“Homies” im Import Export, 30. April 2018, 19.30 Uhr

Die Stadt ist voll mit Künstlern, Musikern, Menschen, die sich engagieren für ein besseres Zusammenleben und denjenigen, die diese unterstützen. Tanzen, zuhören, staunen, Gleichgesinnte treffen und sich austauschen. An diesem Abend wollen wir für und mit, uns und unseren Homies solch einen Ort schaffen:)Dieses Mal erwartet euch eine Bühne gefüllt mit Leidenschaft – von literarisch exotischem Soul, und sanften R’n'B Tönen zu harmonischem Grunge und jazzigem Rock. Mit unseren Münchner Bands und Herzsängern:BIBILOTTA VIKTUALIA (Lyrics/Blues/Latinsoul)

TINA MENGER (R’n'B/Soul)
https://open.spotify.com/artist/5LhDTG7h8HfH8zAi2B0Hh8

HEROINE TWIN (Grunge/Alternative Rock)
https://www.facebook.com/HEROINE.TWIN/

Nach unseren Live-Bands gibts Musik von LAYO auf die Ohren.
https://soundcloud.com/layo

Einlass: 19:30
Beginn: 20:00
Eintritt: 8€

Mit ihrem Auftritt und Eurem Eintritt wird die geimeinnützige Organisation „Turning Tables“ unterstützt, die mithilfe spezieller Programme Geflüchtete für Ausbildungsstellen in Gastronomie und Hotellerie qualifiziert, um die Integration weiterhin voranzutreiben. Mehr Infos unter:
https://www.facebook.com/turningtablesmunich/

Je vielfältiger das Publikum, je mehr Generationen, Ideen und Frisuren anwesend sind, desto bunter und schöner wird der Abend. Also kommt vorbei und lasst uns sehen was wir füreinander tun können oder einfach gute Musik genießen!

Import Export
Schwere Reiter Str. 2
80797 München
http://www.import-export.cc/

Das Kreativquartier ist auch mit dem öffentlichen Nahverkehr ganz leicht zu erreichen: Tram Linien 12, 17 und 20/21 oder Bus 53 (Haltestelle Leonrodplatz). Eingang Dachauer Strasse 114

Mit dem Auto: Anfahrt über die Schwere Reiter Straße – Parklätze gibt es auf der auf der Schwere Reiter Straße.
Eingang ist dann in der Schwere Reiter Str. 2!

(Quelle: Veranstalter)

Alice im Wunderland, Sonntag 18. März.2018

Foto: Thomas Aurin

Foto: Thomas Aurin

 

Alice im Wunderland im Residenztheater am Sonntag 18.März.2018

 

 

 

 

Für Kinder ab 6 Jahren das Meisterwerk von Lewis Carolls.  Alice die durch den Fall in einen Kaninchenbau in eine andere Welt eintauscht – sie trifft auf  sonderbare Gestalten. Eine fantasiereiche und spannende Bühnenbearbeitung.

LIGHT IN BABYLON , Konzert Donnerstag, 12. April 2018

light in babylonLIGHT IN BABYLON

 

 

(Bild: Veranstalter)

Kosmopolitische Traditionen feiert mit atemberaubender Stimme die iranisch-israelische Sängerin Michal Kamal – begleitet von den Klängen der Santur. Ihr Repertoire speist sich aus hebräischen und türkischen Original-Kompositionen und historischen Gedichten. Ihre Botschaft ist Frieden, Hoffnung und Liebe.
– Ilka Seuken

Bei Light in Babylon wird Weltmusik zum gelebten Begriff. Berühmt wurde die Gruppe auf den Straßen der Millionenmetropole Istanbul, heute spielen sie auf internationalen Festivals. Ihre häufig wehmütigen Lieder handeln von Liebe und Sehnsucht, Heimat und Suche. Die Musik ist sehr rhythmisch, klingt durch das Santur orientalisch und zieht besonders durch die fesselnde Stimme der Sängerin die Hörer in ihren Bann.
– Ceyda Nurtsch / Qantara.de

A celebration of the cosmopolitan traditions of both Istanbul and the Sephardic Jewish community and another example of the great music that is coming out of the Eastern Mediterranean right now.
– fRoots Magazine

Light in Babylon comes out loud and clear, across time and space. No fake Orientalism or Chilled-out lounge sounds are to be heard from this strong band, which today represent some of the best music coming out of the east of the Mediterranean…
– Songlines

16€ // reduced 8€

–> www.youtube.com/watch?v=UwgmqPzVadM
–> www.facebook.com/lightinbabylon/

www.music-mosaic.org
Wann/Wo:
Donnerstag, 12. April 20:30 – 23:30
Import Export, Kreativquartier Dachauerstr. 114, 80636 München

 

Quelle: Veranstalter

Social tagging: >

Eröffnung – LUA CÃO // 297, 16. Februar 2018, 19 Uhr

Alexandre Estrela + João Maria Gusmão & Pedro Paiva
‘Lua Cão’
17 Februar – 15 April 2018
Curated by Natxo Checa and Kunstverein München
(1. OG + Kino + Foyer)
OPEN Thursday – Sunday, 17-21 Uhr

Wann: Von 16. Februar um 19:00 bis 17. Februar um 0:00

Wo: Kunstverein München e.V., Galeriestraße 4, 80539 München

From 17 February until 15 April 2018, Kunstverein München presents ‘Lua Cão’ – a large-scale exhibition that tests the intersection of experimental film and video via the extensive bodies of work of Alexandre Estrela and the duo João Maria Gusmão and Pedro Paiva. Co-organized by Natxo Checa, the exhibition spans both floors of the Kunstverein.

‘Lua Cão’ is an immersive moving-image experiment with 21 films, videos, and images, arranged in five constellations. Every fifteen minutes the exhibition changes, following a four-hour-long technical script implemented by a projectionist, who turns the equipment on and off, and can give interpretative background or answer questions.

Originally presented by Galeria Zé dos Bois in Azores and Lisbon, ‘Lua Cão’ is the result of more than a decade and a half of conversation between Checa, Estrela, and Gusmão and Paiva. The title refers to a rare optical phenomenon where the moon’s light is refracted to appear in a halo with a pair of adjacent ‘moon dogs’. Moons, eyeballs, multiple exposures, tunnels, light rays, and atmospheric and optical illusions proliferate throughout the exhibition to emphasize the role the mechanics of vision plays in both artistic practices, and to demonstrate their shared interest in the moving image that consistently connects abstractions to illusions, the everyday to the impossible.

A new bilingual publication of ‘literary miniatures’, written by the artists and curators, will be available – the eleventh in the Kunstverein’s Companion series, co-published with Roma Publications, Amsterdam.

PLEASE NOTE: Due to the nature of the presentation, the exhibition will be open Thursday through Sunday from 5–9pm. The sequence begins promptly. (Quelle: Veranstalter)

Social tagging: > >

Trash Metal erobert Puchheim

Trash Metal erobert Puchheim

 

Bereits zum zweiten Mal ging es im Finale des Bandwettbewerbs The Clash of the Music Generations um den Clash-Wanderpokal, 500,- Euro in bar gestiftet von der Halle 11 und einen Live-Gig auf einer Puchheimer Bühne. Sechs Bands stellten sich am vergangenen Samstag, dem 27. Januar 2018 der Herausforderung den zweiten Puchheimer Bandwettbewerb zu gewinnen. Nachdem sich die Musiker bereits bei den  Vorrunden im Puchheimer Stamps und der Cordobar in Germering behaupten konnten, ging es hoch motiviert, souverän und voller Leidenschaft auf die Bühne des Kulturcentrums PUC.

Den Anfang machten Crail, die wie sie selbst von sich sagen eine „massenuntauglichen Soundnische“ abdecken. Sweeping Deaths und Outlaw Pariah mit einer leicht härten Gangart des Metalls machten das Trio der vermeintlichen Außenseiter komplett. Die sehr jungen Reebs mit eingängigen Eigenkompositionen die im Pop anzusiedeln sind, brachten schon ihre eigene Fangemeinde mit. Und auch die Jungs von BluPanDu überzeugten mit einem sehr frischen Indie Sound und vielversprechendem Frontmann. VanCoover  fügten dem musikalisch facettenreichen Abend das Genre Rock hinzu.

Die fachkundige Jury bestehend aus Markus Schneider (Musikdozent), Volker Rahm (Musiker) und Manfred Bogner (Musiker/Halle11) hatte somit keine leichte Aufgabe, den Sieger aus diesen wirklich aufstrebenden Bands zu küren. Es wurde nach strengen Kriterien bewertet und die höchste Punktzahl für Songwriting, Bühnenpräsenz, musikalisch- handwerkliche Fähigkeit und Originalität konnten die fünf Jungs von Sweeping Death ergattern. Das Voting durch das Publikum ergab nach der Auswertung der Stimmzettel dass die Puchheimer Reebs auf dem zweiten Platz landen konnten.

Der Abend bot den Musikern eine Plattform ihren Zuhöhrerstamm zu erhöhen, dem Publikum die Möglichkeit an einem Konzert Abend mehrere Musikrichtungen zu erfahren und den Initiatoren des Wettbewerbs die Gewissheit, dass im Landkreis einen Contest wie den The Clash of the Music Generations – Der Kampf der Musiker Generationen gefehlt hat. Der nächste musikalische Wettstreit ist für das Jahr 2019/20 geplant und bereits jetzt sollten sich alle interessierten Musiker diesen Termin schon mal vormerken.

Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/clash.contest

Lovelace Hotel – Bode reads Love Poems – 26. Januar 2018

BODE READS LOVE POEMS

Building upon his FREE POETRY sessions in the Lost Weekend München, Bode now embarks upon a voyage to the realms of gold of LOVE POETRY: ranging from the mildly erotic to the shockingly romantic, from leather to lace, from Here Today to Gone Tomorrow, from Shakespeare to Emily Dickinson, from Elizabeth Barrett Browning to the Beats, from T.S. Eliot to Bob Dylan, his selection of English language love poetry (and songs) comes without hope or agenda, except that… it does insinuate that a) All you need is love, and b) love is, actually, all around you. (And, yes, it also kills capitalism!)
Bring friends and relations, partners and significant others and fill the place for two (or three…) hours of convivial fun. Experience poetry NOW. FOR FREE. Take the chance of this one Friday night, which may prove your personal gateway to a weekend of peace, love and understanding – a weekend that is not lost.

The Lovelace – A Hotel Happening

Wo:  Kardinal-Faulhaber-Straße 1, 80333 München

Wann: 26.0.12018, 19.30 bis 22Uhr

Bandwettbewerb – Finale beim Clash Contest 27. Januar 2018

80_cAm 27.Januar 2018 geht es ab 19.30 Uhr mit dem Finale zum zweiten THE CLASH OF THE MUSIC GENERATIONS los. Sechs Bands die sich in den insgesamt vier Vorrunden durchsetzten konnten, kämpfen um den begehrten ersten Platz. Außerdem wird den Musikern der Wanderpokal in attraktiver Gitarrenform der von Künstlern der Halle 11 designt wurde überreicht. Die Halle 11 ist auch die Künstlervereinigung die das Preisgeld in Höhe von 500,- € stellt.

LineUp:

19.30 – 20.00     Crail

20.15 – 20.45    Sweeping Death

21.00 – 21.30     Reebs

21.45 – 22.15     BluePanDu

22.30 -  23.00     Van Coover 

23.15 – 23.45     Outlaw Pariah

 

Veranstalter: Stadt Puchheim, Eintritt frei!

 

Thaddäus Salcher und Sasai Fumie – 10.November 2017 bis 7.Januar 2018

2Galerie an der Pinakothek der Moderne: Thaddäus Salcher & Sasai Fumie
Vom 10. November 2017 bis zum  07. Januar 2018 sind Skulpturen von Sasai Fumie und Kunstwerke von Thaddäus Salcher in der Galrie Rütz zu sehen.
Weitere Infos unter: http://www.galerie-ruetz.de/
Gabelsbergerstr. 7
80333 München
089 288 077 43

Die Minischirn wird 3! 15. Dezember 2017, 14 bis 18 Uhr

Kids & Unterwegs& Kunst & Kultur

Diesmal kein Tipp für München aber für all diejenigen die auch gerne unterwegs sind:

 

DIE MINISCHIRN WIRD DREI!
FREITAG, 15. DEZEMBER, 14-18 UHR
EINTRITT FREI

Zum dritten Geburtstag lädt die MINISCHIRN ihre jüngsten Besucher und deren Eltern, Freunde und Verwandte zu einem abwechslungsreichen Nachmittag in die Welt der Farben, Formen und Struk­tu­ren ein.

Im FARBLABOR und in der MINI­SCHIRN werden die Kinder zum eige­nen Entde­cken ästhe­ti­scher Phäno­mene, zum Gestal­ten und Expe­ri­men­tie­ren angeregt. Farbphä­no­mene, Kompo­si­ti­ons­prin­zi­pien, physi­ka­li­sche Gesetz­mä­ßig­kei­ten und andere ästhe­ti­sche Grund­sätze – was kompli­ziert oder abstrakt klingt, ist in der MINI­SCHIRN ganz einfach zu begrei­fen. Hört sich toll an? Ist es auch. Also: Auf in die MINI­SCHIRN!

ANMELDUNG
Tel 069.29 98 82-112, fuehrungen@schirn.de (Quelle: Veranstalter)

 

Zauberflöte für Familien – 21./22./23. Dezember 2017

 

An drei Tagen kommt die “Königin der Nacht” in die Alte Kongresshalle und zwar für Groß und Klein.

Sarré Musikprojekte präsentiert die frische, fantasievolle und familiengerechte Inszenierung der Zauberflöte von Opernregisseurin Julia Riegel in einer leicht gekürzten Version (ca. 2 Std. 15 Min. inkl. Pause). Über 60 Kinder und Jugendliche der Sarré Musikakademie spielen, singen und tanzen in zauberhaften, farbenfrohen Kostümen, begleitet von Musikern der Bayerischen Staatstheater unter der Leitung von Liviu Petcu. Der freche Papageno, die fröhliche Knabenschar, die sternflammende Königin der Nacht und die romantische und dennoch mutige Pamina begeistern Groß und Klein – ein schillerndes, kurzweiliges und vergnügliches Feuerwerk für Augen und Ohren! Für Kinder ab 4 Jahren. (Quelle: Veranstalter)

 

Wann: 21./22./23. Dezember 2017

Wo: Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München

Social tagging: > > > >