Kindermuseum – Die Sache mit der Luft

Foto: Christian Hofer

Foto: Christian Hofer

Man kann sie nicht sehen, nicht greifen, nicht riechen, nicht hören und schmecken; sie verweigert sich unseren Sinnen und ist doch stets um uns herum. Sie ist Phänomen und Phantom zugleich. Ohne sie könnten wir nicht atmen, müssten ersticken. Oft machen wir uns erst Gedanken um sie, wenn sie verschmutzt ist: Luft.

Unsere aktuelle Empfehlung vom Münchner Stadtleben-Blog für Münchner Kids: Wie wir soeben erfahren haben, plant das Kindermuseum eine neue Ausstellung. Wer die letzte Ausstellung „Hausgedacht“ – eine Mitmachausstellung für spielerisches Planen und Bauen – nicht besuchen konnte hat echt etwas verpasst!

Das Kindermuseum wird es sich in seiner neuesten Ausstellung zur Aufgabe machen, Kindern das Thema Luft und seine Wichtigkeit – wie immer spielerisch und altersgerecht aufbereitet – näher zu bringen. In Form von Experimenten und Laborversuchen wird Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten zu spielerischem Lernen mit Hilfe von Versuchen geboten.

Die Ausstellung öffnet erstmals am 14. Dezember 2013 ihre Pforten. Bis dahin wird das Kinder- und Jugendmuseum, wie es offiziell heißt, erst einmal umgebaut.

Wer keine Lust hat, die Luftkanone alleine abzufeuern oder mit dem Luftkissenwagen zu fahren, der meldet sich am besten gleich mit seiner ganzen Klasse an. Gruppen können sich ab dem 18. November 2013 unter der Münchner Telefonnummer 54 04 644-0 anmelden.

Zu erreichen ist das Münchner Kinder und Jugendmuseum ganz einfach mit U-Bahn, S-Bahn, Straßenbahn und Autobus, denn es befindet sich direkt neben dem Münchner Hauptbahnhof in der Arnulfstraße 3. Die dahinter liegenden Gleise und Bahnsteige des Hauptbahnhofes werden von den Münchnern übrigens auch als „Starnberger Flügelbahnhof“ bezeichnet.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.kindermuseum-muenchen.de/de/ausstellung.html

Was: Mitmachausstellung zum Thema Luft

Wo: Kinder- und Jugendmuseum, Arnulfstr. 3, 80335 München

Wann: ab 14. Dezember 2014

Social tagging: > > > > >

Hinterlasse eine Antwort