Für Kurzentschlossene: Lange Nacht der Architekturbüros, Freitag, 03. Juli 2015

212x80_archburo2015In München haben lange Nächte schon Tradition. Münchner sind abends unterwegs und gehen gerne aus. Nachtaktiv quasi. Kein Wunder, dass “Lange Nächte” sich hierzulande so wunderbar etabliert haben. Sei es “Die lange Nacht der Museen”, “Die Lange Nacht der Musik”, “Die lange Nacht des Shoppens”, und und und.

Mitunter könnte man glatt durcheinander kommen. Hatten wir im Januar bereits die Nacht der Architektur, steht nun die lange Nacht der Architekturbüros an:
“NACHTSCHICHT – Lange Nacht der Architekturbüros”

Diesen Freitag, 3. Juli 2015 von 18 bis 22 Uhr laden einige der interessantesten Münchner Architekturbüros zu sich ein, um ihre Projekte zu präsentieren und allen Die Architekturbüros öffnen von 18.00 bis 22.00 Uhr. Auch ist für Snacks und Getränke gesorgt. Wenngleich man sich traditionell schon anschließend zur Closing Party trifft. Dieses Mal im Eventraum der Burger & Lobster Bank, Eingang links von der Burger & Lobster Bank, Prannerstraße 11, 80333 München.

Besucher können auch einen Publikumspreis vergeben. Teilnehmende Büros präsentieren ihre Entwürfe zum Themenwettbewerb Isarphilharmonie freestyle und zeigen wie ein ähnliches Konzertsaaldebakel vermieden werden kann. Das Voting ist bis zum 24. Juli 2015 möglich.

Wann: 3. Juli 2015 von 18 bis 22 Uhr mit anschließender Closing Party

Wo: Verschiedene Lokations, eine Liste der teilnehmenden Architekturbüros findest du hier

Social tagging: > > >

Achitekturwoche München – Entdecke deine Stadt

20140518_185337Im Münchner Stadtleben tut sich einiges. Derzeit dreht sich alles um Architektur. Vom 16. bis zum 24. Mai findet die Architekturwoche statt, die sechste ihrer Art. Der Bund deutscher Architekten als Veranstalter organisiert eine Woche lang zahlreiche Vorträge und Exkursionen zum Thema Architektur in München. Und ja, dazu gehören die zahlreichen roten Hinweisschilder – diese markieren Orte welche mit der Architekturwoche München in Zusammenhang stehen.

Die begehrteste – aber auch bereits ausgebuchte – ist die Begehung der 360-Grad Dachterrasse des ehemaligen Maschinenturmes des Heizkraftwerkes in der Müllerstraße. Auch die Begehung des geplanten Kreativquartieres ist fast ausgebucht. Einen aktuellen Programmüberblick erhalten Interessierte auf der zugehörigen Website.

Wer pendelt und am Sendlinger Tor oder Stachus ein-/um- oder aussteigt, für den lohnt sich ein Abstecher in die parallel zur Sonnenstraße laufenden Herzog-Wilhelm-Straße. Dort schlägt das Herz der Architekturwoche München. Alle stationären Veranstaltungen finden hier statt. Dazu wurde temporär aus Baumstämmen als Säulen, Multiplexträgern und Schalungsplatten als Dach ein Ort des Zusammentreffens geschaffen wo eine Woche lang diskutiert, zugehört, gelesen, gegessen und getrunken, Musik gemacht wird.

20140518_184558Ein besonders lohnenswerter Tipp vom Münchner Stadtleben-Team ist der Pavillon von proHolz, eines bayrischen Aktionsbündnisses der Forts- und Holzwirtschaft. Die Wände des Pavillons sind verspiegelt, im Innenhof wurden einheimische Baumarten eingepflanzt (Fichte, Kirsche, Hainbuche, Birke, etc,). Das Grandiose dabei ist, bedingt durch den Spiegeleffekt, das sich einstellende Gefühl im Wald zu stehen obwohl die eigentliche Wand nur wenige Meter entfernt steht. Fast wie auf dem Holodeck der Enterprise. Jedenfalls einen Besuch wert, gleich links vom Sendlinger Tor.

Was: Architekturwoche München

Wann: 16. bis 24. Mai 2014

Wo: Zentrale: Herzog-Wilhelm-Straße zwischen Sendlinger Tor-Platz und Stachus und an zahlreichen weiteren Exkursionsorten in München.

Social tagging: >