KIKS – Kinder-Kultur-Sommer 2015

212_kiksAuch diesen Sommer findet zum neunten Mal der Kinder-Kultur-Sommer statt und lädt wieder zum Reisen durch die eigene Stadt ein – zum Ausprobieren, Entdecken, Wiederkommen und Verweilen. Der 9. KiKS-Reiseführer bietet eine einzigartige Übersicht über die Bandbreite an kinderkulturellen Aktivitäten in ganz München. Eine beispielhafte Auswahl an Ausstellungen, Workshops, und Bühnenpräsentationen von Juni bis Septemberwird geboten. Dabei gibt der KiKSReiseführer keine feste Reiseroute vor, sondern hat den Anspruch, die Vielfalt der Veranstaltungen im Stadtgebiet – gebündelt in einem Format – aufzuzeigen und thematisch zu sortieren.

Der KiKS-Reiseführer ist also ein aufschlussreicher Begleiter. Er will informieren und lädt dazu ein, neugierig zu sein unter dem Motto: „Entdecke deine Möglichkeiten“. Erhältlich ist der kostenlose KiKS-Reiseführer u.a. in der Kinder-und-Jugendinformation im Rathaus und allen Sozialbürgerhäusern sowie online zum Blättern unter www.kiks-muenchen.de. Das KiKS-Festival findet vom 22.7. bis 31.7.2015 auf der Alten Messe/ Theresienhöhe statt. Einen Höhepunkt bildet das Bühnenprogramm: Über 500 Auftretende Kindern präsentieren 35 spannende Projekte.Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Wann: 22.7. bis 31.7.2015

Wo: 22.7. bis 31.7.2015

Weitere Infos:

(V.i.S.d.P.)
Kultur & Spielraum e.V.
Margit Maschek-Grüneisl
Ursulastraße 5
80802 München
(089) 34 16 76
info(at)kulturundspielraum.de
www.kulturundspielraum.de

 

 

Social tagging: > > > > >

Dschungelpalast Sommerwerkstätten im Juli 2014

 

Foto: Feierwerk

Foto: Feierwerk

„Atelier“ heißt das Thema der Dschungelpalast Sommerwerkstätten von Mittwoch, 16. Juli 2014 bis Samstag, 19. Juli. 2014 Kinder ab 4 Jahren können sich hier nach Lust und Laune auf Leinwänden austoben und farbenfrohe Kunstwerke malen oder Stofftaschen nach eigenen Ideen verzieren! Auch das Thema des Familien-Cafés am Freitag-Nachmittag, 18. Juli 2014, ist während der gesamten Sommerwerkstatt-Zeit mit von der Partie und passt sich thematisch dem „Atelier“ an! Während Eltern die hausgemachten Kuchen oder ein leckeres, selbstgemachtes Gericht genießen, können die Nachwuchsbastler auch hier wieder kreativ werden (Materialkosten 0 bis 8 Euro).

Weitere Infos zum Kinderprogramm im Dschungelpalast, in der Südpolstation
und im Mobilprojekt Obersendling findest Du hier: www.feierwerk.de

Was: Kinder “Atelier”-Tage

Wo: Feierwerksgelände, Hansastrasse 39, München

 

Social tagging: > > > > >

Spielenachmittage in den Münchner Parks und an der Isar

Foto: Christian Hofer

Foto: Christian Hofer

Der Frühling ist da. Die Temperaturen erreichen zaghaft erste 20er-Spitzen. Die Kirschbäume sind bereits (v)erblüht und die Zeit wurde neulich ebenfalls umgestellt. Zeit, wieder regelmässig draußen etwas zu unternehmen. Für Kids gibt es ohnehin keinen besseren Spielplatz als die Natur. In München bieten sich Isarauen und Parkanlagen hervorragend an.

Das weiß auch das Münchener Sportamt. Jeden Sonntag werden Spielnachmittage in den Parkanlagen Westpark in Sendling, Ostpark in Perlach, im Schwabinger Luitpoldpark und im Riemer Park veranstaltet. Wer schon länger in München weilt kennt dies natürlich; das hat quasi schon Traditionscharakter.

Jeden Sonntag – in der Zeit von 14.30 bis 18 Uhr stehen Interessierten jeden Alters SpielleiterInnen zur Seite. Hoch hinaus am Kletterturm oder mittels Stelzen, Geschicklichkeit testen am Hindernisparcour oder demit dem Einrad bis hin zum klassischen Hulo-hoop-Reifen, Sommerskier oder Minihalfpipe stehen zahlreiche animierende Möglichkeiten zur Verfügung. Für Spaß und Unterhaltung ist jedenfalls reichlich Potential vorhanden.

Was: Spielenachmittage

Wann: Sonntags, jeweils 14.30 bis 18.00 Uhr

Wo: Münchner Parks und Isar zwischen Tierpark und Deutschem Museum

Lokationen auf Google Maps:
Westpark
Ostpark
Luitpoldpark
Riemer Park

Social tagging: > > > > >

Junior – die Münchner Bücherschau für Kinder

Foto: Christian Hofer

Foto: Christian Hofer

Freier Eintritt in eine Welt mit mehr als 5.000 Bücher und Kindermedien für die ganze Familie. Vom 8. bis 16.3. findet 2014 die 8. Ausgabe der Münchner Bücherschau Junior im Herzen von München statt.

Lesen ist wichtig. Die Fähigkeit zur Codierung und Entzifferung von Zeichen und Botschaften hat in der Geschichte der Menschheit schon immer eine große Rolle gespielt. Sie war ein Instrument der Herrschenden und erst mit der gutenbergschen Revolution und mit ihr die massenhafte Verbreitung von Schriften sorgten für eine Verteilung des Wissens. Wenn man so will, eine Demokratisierung des Wissens und damit einhergehend einer Demokratisierung der Macht.

“Wissen ist Macht” – diesen geflügelten Spruch kennt fast jeder. Er soll auf den englischen Philosophen Francis Bacon zurückgehen. Deshalb ist die Fähigkeit zu Lesen – oder heutzutage durch multimediale Medien und Inhalte – die Wissensaufnahme und -verarbeitung wichtig. Wer es hier zur Meisterschaft bringt, der wird sich im späteren Leben leichter tun. Eltern wollen für Ihre Kinder immer nur das Beste, wollen ihren Kindern einen guten Start ins Leben ermöglichen. Die “Junior” ist ein guter Ort um sich einen Überblick über das Medienangebot zu verschaffen.

Zahlreiche Aussteller präsentieren ihre Produkte. Zahlreiche Workshops laden zum Mitmachen ein. Zum Papiermachen, zum Schablonendruck, und-und-und. Zahlreiche Exkursionen wollen begangen werden. Zum historischen Stadtkern, zu einem Verlag, zur Residenz, und-und-und.

Untergebracht im historischen Münchner Stadtmuseum am Jakobsplatz ist die Junior für alle Interessierten gut mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Was: Ausstellung “Münchner Bücherschau Junior”

Wann: bis 8. bis 16. März 2014, 9:00 – 19:00 Uhr

Wo: Jakobsplatz 1, 80331 München

Eintritt: frei

Lokation auf Google Maps: Münchner Stadtmuseum

Social tagging: > > >

Haus der Kunst für Kinder

Foto: Christian Hofer

Foto: Christian Hofer

 

 

 

 

Neulich begegnete uns ein originelles Stück Münchner Stadtleben. Die Meerjungfrau im Münchner Steinmeer. Von kindlicher Hand in einem Durchgangshof auf das Steinpflaster gekritzelt. Schon leicht von vorangegangenen Regenschauern verwaschen lag sie da und wir fragten uns angesichts dieser unerwarteten Demonstration kindlicher Kreativität: was tun wir eigentlich um die Kreativität und Fantasie unserer Kinder zu fördern?

Besuchen wir mit Ihnen (kindgerechte) Museen? Nehmen wir uns die Zeit, mit Ihnen zu Basteln? Welche Möglichkeiten bieten wir ihnen abseits schulischen Leistungsstress zur Entfaltung?

Wir vom Münchner Stadtleben-Blog werden in der nächsten Zeit uns vermehrt dieses Themas in unregelmäßigen Abständen annehmen.

Wie wäre es zum Beispiel mit dem Haus der Kunst in der Prinzregentenstraße 1? Jenes Haus, welches über die Grenzen Bayerns und Deutschlands hinaus, einen exzellenten internationalen Ruf genießt und jährlich etwa acht Ausstellungen, überwiegend zeitgenössischer Kunst, zeigt.

Für Erwachsene werden aktuell etwa eine Retrospektive von Richard Artschwager in Skulptur, Gemälden und Zeichnungen oder von Lorna Simpson (Film, Video, Fotografie) gezeigt. Aber dieses Haus bietet eben mehr.

Dieses Haus bietet auch ein spezielles Programm für Kinder und Jugendliche im von 5-17 Jahren. Dabei werden die Kinder und Jugendliche dem Alter entsprechend durch eine aktuelle Ausstellung geführt und erhalten im Anschluß die Gelegenheit selbst kreativ zu werden. Zum Einsatz kommen können dabei Bleistift und Farbe aber auch Stoffe und Digitalkamera.

Geben sie ihren Kindern die Möglichkeit, sich als neuer Ai Weiwei oder nächste Zaha Hadid zu entdecken. Wir vom Münchner Stadtleben finden diese Möglichkeit unisono gut. Kinder brauchen Freiheit und Förderung. Hier bekommen sie Gelegenheit hierzu.

Mehr Infos zu den Workshops, Spielführungen und dem Kinderprogramm im Allgemeinen gibt es hier: http://www.hausderkunst.de/index.php?id=84&L=0

Was: Austellungen und kreative Nachbearbeitung für Kinder
Wo: Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1, München
Wann: verschiedene Termine 2013

Autor: Christian Hofer

Social tagging: > > > > >

Internationales Figurentheaterfestival „über.leben“ vom 16. bis 27. Oktober 2013

Foto: www.figurentheater-gfp.de

Foto: www.figurentheater-gfp.de

Das internationales Figurentheaterfestival „über.leben“ wird in der Zeit vom 16. bis 27. Oktober 2013, durch das Figuren Theater Forum München, in der Landeshauptstadt ausgerichtet. Unter dem Titel „über.leben“ werden persönliche Lebens-und Überlebensgeschichten aus Afrika, Asien, Australien und Europa thematisiert.

Eingeladen sind 25 Ensembles aus aller Welt, die mit ihren Produktionen ein vielfältiges Programm für Kids, Jugendliche und Erwachsene anbieten. Die Biografie wird zum Ausgangspunkt, der künstlerisch Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Belangen. Die gesamte Bandbreite des aktuellen Figurentheaters, vom Puppen-und Objekttheater bis hin zum Bildertheater, werden auf diesem Festival geboten. Tanz, Bildende Kunst und Neue Medien sind unter anderem Instrumente, mit dem Ziel, die breite Vielfalt des Figurentheaters, ästhetisch zu veranschaulichen.

Ein Schwerpunkt wird, mit fünf Inszenierungen, auf Afrika gelegt. Hierfür hat die Sammlung des Puppentheaters vom Münchner Stadtmuseums, eine Installation afrikanischer Figuren vorbereitet. Das bunte Programm aus aller Welt, dreht sich um Lebensgeschichten mit einem starken Bezug zu Geschichte, Märchen und Mythen. Speziell für Schulen und Kindergärten werden einige Vorstellungen auch an Vormittagen gezeigt und können an den Nachmittagen, vor allem von Kindertagesstätten, besucht werden.

Das Festival wird durch Vorträge mit anschliessenden Gesprächen, Workshops, einer Filmreihe sowie Inszenierungen von Studierenden des Puppenspiels, abgerundet.

Wer: Figuren Theater Forum München München (verschiedene Veranstaltungsorte)

Wann: Vom 16. bis 27. Oktober 2013

Weitere Infos: http://figurentheater-gfp.de/festival-13.php

Social tagging: > > > > > > > >