“Tame Impala” in der Theaterfabik München

Foto: propeller-musik

Foto: propeller-musik

Aus Australien kommen die „Tame Impala“, die mit „Innerspaeker“ eine großartige Scheibe produziert haben und nun mit ihrem neuen Album „Lonerism“ auf Tour gehen. Am Mittwoch, dem 9. Juli 2014 sind sie in der Münchner Theaterfabrik, in der uns ein frischer Vintage-Sound erwartet. Einflüsse der Psychedelic-Rock-Bands sind unschwer zu erkennen, sammeln sich jedoch in einem ganz eignem Groove, mit der konsequenten Haltung zu den Wurzeln der 60er. Frontman Kevin Parker aus Perth, im Westen Australiens,  hat größtenteils die Songs auf dem neuen Album selbst geschrieben, einer der Gründe, warum Drummer Jay Watson es auch als „Kevins Baby” bezeichnet.

Die überschwänglichen Kritiken des ersten Albums bleiben zwar noch aus, doch die Live-Auftritte lassen die ganze Dynamik der Band nochmals auf das Publikum überschwappen, deshalb auch immer einen Gig-Besuch wert.

Seit 2007 macht Mastermind Parker (wie er auch genannt wird) von sich reden, denn da  wurde bereits ein Vorentscheid zur Wahl der besten Campus-Band Australiens gewonnen. In diesem Zug, wurde der Bandname von „Dee Dee Dums“, was eher nach Irgendetwas Uncoolem klingt, geändert.  “Tame Impala” klingt eher nach was Cooles, einer afrikanischen Antilopenart oder wie ich zuerst dachte, dem Chevrolet  Impala.

Wann: Mittwoch, 09. Juli 2014

Wo: Theaterfabrik, Friedenstrasse 10, 81671 München

Was: Konzert, Psychedelic-Rock

Social tagging: > > >

„The Thermals“ gastieren am 17. Oktober 2013 im Münchner Feierwerk

Foto: target concerts

Foto: target concerts

Die aus Portland kommenden „The Thermals“ gelten bis heute noch zu den heißesten US-amerikanischen Post-Punk-Bands. Morgen, am 17. Oktober 2013, werden Hutch Harris (Gesang, Gitarre), Drummer Westin Glass sowie Bassistin Kathy Foster erneut im Münchner Feierwerk rocken. Zuletzt war das Trio vor zwei Jahren in München und lieferte bereits damals, eine grandiose Show ab.

Im Jahr 2002 wurde die Band in US-Bundesstaat Oregon gründet und spielte sich rasch an die Spitze der US-Indie-Szene. Schnell bekamen die „The Thermals“ einen Plattenvertrag bei dem Kult-Label „Sub Pop“, unter dem drei Alben erschienen. Das Meisterwerk „Now We Can See“ wurde 2009 bei dem damals jungen Label „Kill Rock Stars“ aufgenommen. Auch das großartige Nachfolge-Album „Personal Life“ (2011), wurde den hohen Anforderungen gerecht. Mit “Desperate Ground”, das sechste an der Zahl, landete das Trio bei einen anderen Kult-Label „Saddle Creek“ (Conor Oberst, Bright Eyes). Produziert wurde das Ganze von John Agnello, der auch schon mit  „Dinosaur JR“ und „Sonic Youth“, gearbeitet hat.

Das aktuelle Werk der „The Thermals“, ist ein vor jugendlicher Energie und Kraft strotzendes Post-Punk-Spektakel. Der althergebrachte Sound der Anfänge findet hier wieder seinen Platz. Rauer, ungeschliffener Punkrocksound erwartet uns und vor allem drei Energiebündel, die das Publikum sicherlich zum toben bringen werden.

Wann: Donnerstag, 17.Oktober 2013

Wo: München-Feierwerk

Einlass: ab 21 Uhr

Weitere Infos:  http://www.thethermals.com und http://www.facebook.com/thethermals?fref=ts

Social tagging: > > > > > >